> MAGIC CITY

Infos kompakt

Alle Infos im Überblick

Wann
13.04.2017 - 03.09.2017

Dienstag - Freitag & Sonntag 10 – 18 Uhr

Samstag 10 – 22 Uhr

 

Letzter Einlass und Schließung der Tageskasse jeweils 1 Stunde vor Ende.

 

Montags geschlossen, außer an Feiertagen und während der Ferien in Bayern. Geöffnete Montage: 17.4., 1.5., 5.6., 12.6., 31.7., 7.8., 14.8., 21.8., 28.8.2017

Veranstalter
Semmel Concerts Entertainment GmbH
Telefon
+49 (0) 921 / 7 46 00 - 0
Teil der Ausstellung von Magic City

Die Kunst der Strasse

MAGIC CITY

Eine Liebeserklärung an die Stadt! Ab 13. April sind die Münchner Kulturlandschaft und der Olympiapark um eine Attraktion reicher: Die "magische Stadt" öffnet ihre Pforten. Ein Ausstellungserlebnis voller Kreativität und Abenteuer.

Die MAGIC CITY lädt zum Abschluss zu einem extralangen Wochenende: Von Freitag, 1. September 2017 bis Sonntag, 3. September 2017 ist die MAGIC CITY täglich von neun Uhr bis Mitternacht geöffnet (letzter Einlass: 22 Uhr). Danach verabschiedet sich die Street-Art-Ausstellung aus der kleinen Olympiahalle und reist weiter nach Stockholm. Während der Münchner Laufzeit sind rund 130.000 Besucherinnen in der MAGIC CITY in die faszinierende Welt der Street Art eingetaucht.

 

Zum Abschlusswochenende gibt es noch einmal jede Menge Programmpunkte in der Ausstellung: Die Breakdancer von „STEP 2 DIZ“ bringen mit coolen Moves die Halle zum Beben, die Stand-Up-Magier von Enjoy Magic verblüffen die Besucher mit Kunststücken direkt vor ihrer Nase und die Künstler der „ABC Crew“ gestalten vor den Augen der Besucher Street-Art-Werke. Weitere Informationen unter www.magiccity.art/programm.

 

Die Ausstellung MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE

 

Für die Ausstellung MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE haben mehr als 60 internationale Street-Art-Künstler eine magische Stadt erschaffen, wie es sie noch nie gegeben hat: Überdimensionale Wandarbeiten, überwältigende Graffitis, verblüffende 3D-Illusionen, kuriose Skulpturen, mitreißende Miniaturarbeiten und überraschende Installationen bilden einen künstlerischen Stadtraum, der die Sinne fesselt. Dazu erklingen atmosphärische Klangkompositionen von Oscar-Preisträger Hans Zimmer, die  die MAGIC CITY auch akustisch zu einem einzigartigen Erlebnisraum werden lassen.

 

Für MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE ist es den Kuratoren Carlo McCormick (New York) und Ethel Seno (Los Angeles) gelungen, die Crème de la Crème der internationalen Urban Art zusammen zu bringen, darunter Martha Cooper, Tristan Eaton, Ron English, Shepard Fairey, Ganzeer, Loomit, OLEK, Dan Witz und WonABC. Werke dieser Künstler sind in den führenden Kunstmuseen und Galerien von Tokio über Berlin bis San Francisco zu sehen und erzielen auf dem Kunstmarkt Rekordsummen. Für MAGIC CITY haben diese Top-Stars größtenteils völlig neue Werke geschaffen. Street-Art-Legende BANKSY ist mit Leihgaben in der Ausstellung vertreten.

 

 

Summer Events bei Magic City

Konzipiert und realisiert wurde das innovative Präsentationskonzept von SC Exhibitions, die mit ihrer Ausstellung Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze (6 Millionen Besucher weltweit, davon 500.000 allein in München) internationales Aufsehen erregten. SC Exhibitions ist auch Ausrichter des Ausstellungssommers im Olympiapark – nach Tutanchamun (2009 und 2015), Körperwelten (2014) und Star Wars Identities (2015) kommt zum 5. Mal in den Frühjahrs- und Sommermonaten eine große Ausstellung in den Park.

Bei MAGIC CITY wurde ein globales Expertenteam zusammengestellt, u. a. bestehend aus Rainer Verbizh und Tobias Kunz (Design), Brooklyn Street Art (Filmprogramm), Lorne Balfe und Hans Zimmer (Komposition ), Don Karl und Akim Walta (Urban-Art-Publisher) und dem Team von Alte Färberei München (Workshops). Dank soviel geballter Kompetenz geht MAGIC CITY weit über das übliche Ausstellungsangebot hinaus und umfasst auch Lesungen, Vorträge, ein eigenes Filmprogramm, Aktionen mit lokalen Künstlern – und wer sich selbst als Street Artist versuchen will, kann das an allen Samstagen in kostenlosen Workshops tun. All diese Zusatzleistungen sind im Eintrittspreis inbegriffen. Auch die digitale Ausstellungsführung mit Hintergrundinfos und Videos zu den Künstlern und ihren Arbeiten wird auf iPods kostenlos bereitgestellt. Für Schulen gibt es stark verbilligte Angebote.

Weitere Informationen unter www.magiccity.de