Bon Jovi

13. Juni 2003: Die Mega-Gruppe Bon Jovi nutzte die Zeit vor dem Open Air im Olympiastadion, um sich im MOWOS zu verewigen.

bonjovi_bild2_01

Während ihres Aufenthaltes in München hinterlies einer der bekanntesten und beliebtesten Rock-Gruppen ihre Abdrücke im Zement.

Die Musiker der US-Erfolgsband Bon Jovi verewigten sich vor ihrem ausverkauften Konzert im Olympiastadion mit ihren Händen und Unterschriften in Zement.

Jon Bon Jovi drückte als Zugabe auch noch seine Sonnenbrille in die feuchte Masse. Eigentlich hatten ihn die Fotografen doch nur gebeten, kurz mal die Brille für das Foto abzusetzen - so hat sein Abdruck nun eine coole Zugabe bekommen.

Vollprofis, die sie sind, verlief die Prozedur cool und lässig, wenngleich sie auch mit etwas Verspätung begann: Richie Samora musste noch per Helikopter vom Flughafen aus eingeflogen werden. Rund um das Stadion staute es sich schon um 16 Uhr - vier Stunden vor Beginn des Auftrittes der US-Rockband.

Jon Bon Jovi und Band wird nun neben anderen herausragenden Persönlichkeiten den Munich Olympic Walk of Stars am Olympiasee zieren.

 

 

 

 

Fotoalbum vom Event

bonjovi_bild1
bonjovi_bild2_01
bonjovi_stein_400