Chris de Burgh

22.11.2006: Der Storyman ist ein alter Bekannter im Olympiapark. Schon seit 1984 begeistert er seine Fans in der Olympiahalle. Jetzt wurde Chris de Burgh in den Walk of Stars aufgenommen.

_MH_ChrisdeBurgh0009

Seit seinem Debüt in der Olympiahalle vor über 20 Jahren hat Chris de Burgh 17 Konzerte hier gegeben und knapp 160.000 Zuschauer begeistert. Damit hat er sich natürlich den Händeabdruck für den MOWOS mehr als verdient. International ist er ja sowieso eine große Nummer bei 50 Millionen verkauften Tonträgern sowie 200 Gold und Platin-Scheiben.

 

Chris de Burgh ist aber dennoch ein Star zum Anfassen, ganz ohne Allüren, einfach der nette Junge von nebenan. Und so hat ihm die Verewigung im MOWOS auch viel Freude bereitet. Die anwesenden Journalisten waren nur enttäuscht, dass er seine bildhübsche Tochter, eine ehemalige Miss World, nicht dabei hatte. Dafür hat Chris de Burgh den Radio- und TV-Stationen einen anderen Wunsch erfüllt: frohe Weihnachtsbotschaften auf deutsch! Das war natürlich sehr lustig und hat auch meist erst nach mehreren Anläufen geklappt.

 

Nachdem Chris de Burgh auf der Gitarre für die Tabaluga-Stiftung unterschrieben hatte, erkundigte er sich ausführlich über das Charity-Projekt und zeigte sich sehr interessiert. Zudem schien er sichtlich beeindruckt wieviele Kollegen sich schon im MOWOS verewigt haben.

 

Fotoalbum vom Event

ChrisdeBurgh_web_0002
ChrisdeBurgh_web_0007
ChrisdeBurgh_web_0008
ChrisdeBurgh_web_0004
ChrisdeBurgh_web_0006
ChrisdeBurgh_web_0005