Deep Purple & Alice Cooper

18.02.2006: Eine legendäre Mischung in der Olympiahalle - die Altrocker von Deep Purple und Alice Cooper gaben ein Doppel-Konzert vor ausverkauftem Haus und verewigten sich im Walk of Stars.

AliceCooper_0054

Die Halle tobte als Schock-Rocker Alice Cooper auf der Bühne aus seinem legendären Sarg stieg und mit einem guten Schuss Ironie seine altbekannte Show abzog - mit Guillotine, Piratengemetzel und natürlich allen seine Top-Hits, nur die Python fehlte. Alles in allem aber eine giftige Mischung - Poison war die Zugabe!

Während der - wie immer - stark geschminkte Altrocker auf der Bühne sein Bestes gab, verewigten sich die ebenfalls jahrzehntelang bühnenerfahrenen Deep Purple in den Katakomben der Olympiahalle. Zehn rockige Hände steckten gutgelaunt im Zement und die fünf "Jungs" freuten sich sichtlich über die Plüsch-Olympis, denn die bringen sie ihren Enkelkindern von der Tour mit.

Dann das ganze anders herum: Deep Purple auf die Bühne und Alice Cooper im Zement. Und er war ein echter Mr. Nice Guy! Sehr fotogen erschien er noch in voller Piratenkluft, begrüßte alle sehr nett, um fürs Foto dann wieder den Shock-Rocker zu geben!

 

Fotoalbum vom Event

AliceCooper_0002
2006.04.25-16-04-24
AliceCooper_0043
Deep_Purple1
Deep_Purple2