Fritz Rau

05.03.2006: Der legendäre Konzertveranstalter Fritz Rau stellt seine Autobiographie im Rockmuseum vor und  drückt in 180 Meter Höhe seine Hände in Zement.

2006.04.24-15-04-13

Fritz Rau ist der größte und bedeutendste Konzertveranstalter Deutschlands. Er hat den Jazz und viele große Bands nach Deutschland gebracht, u.a. die Rolling Stones und Michael Jackson. Jetzt hat der 75-Jährige seine Erinnerungen vorgestellt: "50 Jahre Backstage". Und er wurde in den Munich Olympic Walk of Stars aufgenommen.

 

Der Ort war passend gewählt. Im höchst gelegenen Rockmuseum der Welt wurde Fritz Rau von etwa 100 geladenen Gästen auf dem Olympiaturm begrüßt. Olympiapark-Chef Wilfrid Spronk hielt die Laudatio und anschließend legte der Grandseigneur der Rockbranche seine Hände in Zement. Die höchste Auszeichnung im wahrsten Sinne des Wortes, denn in 180 Meter Höhe wurde bislang noch niemand verewigt.

 

Nach der Ehrung las Fritz Rau auf der Bühne des Rockmuseums etwa 90 Minuten aus seinen Erinnerungen. Humorvoll und unterhaltend - aber auch nachdenklich - berichtete er von seiner Jugend im Dritten Reich, seinen Anfängen im Heidelberger Jazzkeller Cave 54 bis hin zum international erfolgreichen Konzertpromoter. Interessant sind vor allem seine Anekdoten über seine Begenungen mit Weltstars wie Mick Jagger und Bob Dylan.

 

Fotoalbum vom Event

The_Fritz2
2006.04.24-15-04-06
TheFritz4_01