James Last

19. November 2004: Der Erfinder des „ Party-Sounds“ JAMES LAST feierte große Erfolge in der Olympiahalle und legte jetzt seine Hände in Zement.

James_Last_1_02

James Last zog in den Sechzigern von seiner Heimatstadt Bremen aus, um einen einzigartigen musikalischen Siegeszug durch die Welt anzutreten.

Zahllose Auszeichnungen hat James Last in seiner Karriere erhalten:

Goldene Kamera - Deutsche Schallplattenpreis - Goldene Grammophon - den Ehrenlöwen von Radio Luxemburg – Echo Life Award und das Bundesverdienstkreuz am Band.

Heute lässt sich der Erfolg kaum noch wirklich messen. Der „Party König“ weiß nicht einmal ganz genau, wie viele Platten von ihm erschienen sind. „An die 130-140 werden es wohl sein“ sagt er vor der Aufnahme in den Walk of Stars.

James Last und seine Band bekamen in England einen Preis dafür, dass sie es geschafft hatten, mit 60 Platten in die englischen Charts zu gelangen. Darauf ist James Last zu Recht stolz.

Am 17. April 2004 feierte der in Bremen geborene Super-Star seinen 75. Geburtstag und erfindet sich noch einmal neu. Denn auf seiner jüngsten CD „They call me Hansi“ sieht man ihn in ziemlich coolen Klamotten und sehr trendy fotografiert.

Der MUNICH OLYMPIC WALK OF STARS wünscht dem außergewöhnlichen Künstler und Menschen James Last alles Gute und ist stolz ihn am heutigen Tag in den MOWOS aufgenommen zu haben.

 

 

Fotoalbum vom Event

James_Last_2_01
James_Last_3_01
James_Last_1_02