R.E.M.

23.09.2008: Die Südstaaten-Rocker von R.E.M. haben sich in der südlichsten Hauptstadt Deutschlands verewigt. Georgia meets Munich...

R.E.M.166_01

Der Band-Manager hat sich alles ganz genau angesehen im Raum 1106. Die noch zementleere Platte, die Fahnen, das Wasser, das Licht und die großformatige Postkarte, wo all die Highlights aus fünf Jahren MOWOS dokumentiert sind. Muss ihn wohl beeindruckt haben, denn die Karte ließ er nicht mehr los. Ganz cool schmiss er dann zwar noch mal den Zeitplan um, aber um 20.30 Uhr war es soweit.

 

Die drei Südstaatler mit 30 Jahre Rockgeschichte und jeder Menge Hits auf dem Buckerl schlenderten die Ringstraße der Olympiahalle entlang. Etwas distanziert oder einfach nur hoch konzentriert betraten sie den Verewigungsraum. Sie begrüßten das MOWOS-Team mit einem freundlichen Händedruck und dann lief alles ganz routiniert ab. Nur Michael Stipe war für eine Überraschung gut: Er ließ sich von seinem Manager helfen, seine Hände tiefer in den Zement zu drücken. Hat der Wies´n-Besuch tags zuvor zuviel Kraft gekostet?

 

Vom MOWOS-Team bekamen Stipe und seine Kollegen Peter Buck wie auch Mike Mills noch ein großes Oktoberfest-Herz überreicht. Auf der Bühne der Olympiahalle war´s dann vorbei mit der Coolness - Michael Stipe wirbelte wie ein Derwisch und sang die komplette Zugabe mit dem MOWOS-Herz auf der Brust!

 

Fotoalbum vom Event

R.E.M.164_01
R.E.M.165_01
R.E.M._Mowos115_01