Restaurant

Ein neues Restaurant mit insgesamt ca. 480 Sitzplätzen und einem neu angelegten Biergarten mit ca. 1000 Plätzen sowie eine Reihe fest installierter Kioske im Umgangsbereich der Olympiahalle heben die gastronomische Versorgung im Inneren und im Umfeld der Halle auf ein zeitgemäßes Niveau an. Das Restaurant kann zudem vor Veranstaltungsbeginn in der Olympiahalle als temporäres Foyer mit bis zu 900 Stehplätzen auf Restaurantebene und bis zu 600 Stehplätzen auf der Dachterrasse dienen.

Der zum Halleninneren orientierte Restaurantteil (ca. 260 Sitzplätze) bietet als raumhoch verglaste "Kanzel" über der Tribüne weite Einblicke in die Arena, während der zum Coubertinplatz orientierte Teil (ca. 130 Sitzplätze) mit vorgelagerter Terrasse (ca. 90 Sitzplätze) den Blick freigibt auf Olympiasee, Olympiaberg und Olympiastadion.

Beide Restaurants werden über eine Treppenrampe vom Coubertinplatz über das dazwischen geschaltete Foyer erschlossen und durch die ebenfalls dazwischen liegende gemeinsame Regenerationsküche versorgt. Die Versorgung aus der Zentralen Küche, sowie die Entsorgung erfolgt über das Untergeschoss.

In der Fußgängerebene sind die Biergartenausgabe und der Nebeneingang zum Restaurant mit WC-Anlagen angeordnet. In Anlehnung an das architektonische Konzept der Olympiabauten erfolgt die Konstruktion des Restaurants als Stahlbau mit leichten Einbauten. Auf dem Niveau des Coubertinplatzes können die Fußgänger unter dem Gebäude hindurch gehen und auf den begehbaren Aussichtsdecks hat das Restaurant die Anmutung eines "Schiffes".