Wichtig: Aktuelle Infos zu Corona-MaßnahmenMehr Infos

Presseinformationen

< Weihnachten und Silvester im Olympiapark
15.02.2016

Wir für München. Für mehr Menschlichkeit in unserer Stadt.


Die Veranstaltungssponsoren des Olympiaparks München unterstützen mit der Veranstaltung Holiday on Ice - PASSION die ganzheitliche Förderung von Frühgeborenen, Risikoneugeborenen und chronisch kranken Kindern.

In München ist die Harl.e.kin-Nachsorge an den städtischen Kinderkliniken Harlaching, Schwabing und der Neonatologie des Klinikum Rechts der Isar fest etabliert. Bei der Spendenübergabe für das Harl.e.kin-Eltern-Kind-Zimmer im Neubau der Kinderkliniken Schwabing und Harlaching übergab der Geschäftsführer des Olympiaparks München GmbH, Arno Hartung, einen Scheck über 2.000 € an Prof. Reinhard Roos, Harl.e.kin e.V.. An der Spendenübergabe nahmen neben der Harl.e.kin-Familie Erber auch die Chefärzte der Schwabinger Frauenklinik, Dr. Olaf Neumann, und der Schwabinger Kinderchirurgie, Prof. Stuart Hosie, teil.  

Wenn ein Kind zu früh auf die Welt kommt oder chronisch krank ist, kann dies für alle Beteiligten sehr belastend sein. Immer mehr frühgeborene Kinder können ohne Folgeschäden überleben, da sie in den Münchner Kliniken rundum gut versorgt werden. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus werden die Familien im Rahmen der Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge weiter betreut. Der Münchner Verein Harl.e.kin e.V. kümmert sich seit fast 20 Jahren um die Behandlung und Nachsorge dieser Kinder und ihrer Familien. Gerade nach der Entlassung aus der oft langen intensivmedizinischen stationären Betreuung ist eine solche Betreuung wichtig. Es ist wissenschaftlich belegt, dass frühgeborene oder chronisch kranke Kinder sich besser entwickeln, wenn die psychosozialen Bedingungen ihres Umfelds günstig sind. Prof. Dr. Reinhard Roos, zweiter Vorsitzender des Harl.e.kin, sagt: „Moderne Neonatologie braucht eine kompetente Nachsorge“. Schon an 21 bayerischen Kinderkliniken mit Neonatologie (also mit einer auf Frühgeborenenintensivmedizin spezialisierten Abteilung) wird die Harl.e.kin-Nachsorge angeboten. In München arbeitet der Harl.e.kin mit den städtischen Kinderkliniken Schwabing und Harlaching sowie der Neonatologie des MRI zusammen. Bayernweit wurden in der Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge an inzwischen 21 Klinikstandorten mit Neonatologie insgesamt 4.000 Kinder und ihre Familien beim Übergang von der Klinik nach Hause begleitet.  

Mit Holiday on Ice – PASSION unterstützen die Veranstaltungssponsoren des Olympiapark München in diesem Jahr erstmalig die Harl.e.kin-Nachsorge an den Münchner Kinderkliniken Schwabing und Harlaching. Arno Hartung, Geschäftsführer der Olympiapark München GmbH, überreichte symbolisch einen Spendenscheck über 2.000 Euro für neue Harl.e.kin-Räume im Neubau der beiden Münchner Kinderkliniken. Die Mitaufnahme von Eltern in der Nähe ihrer intensivpflichtigen Kinder ist für die Eltern-Kind-Bindung essentiell und in München seit nun 45 Jahren selbst-verständlich. Arno Hartung bei der Scheckübergabe: „Unsere Spende kommt insbesondere nachhaltigen und innovativen Projekten zugute, die als Impulsgeber für soziales Engagement wirken und Familien Hilfe zur Selbsthilfe geben. Wir freuen uns, mit dem Verein Harl.e.kin ein Projekt zu unterstützen, das eine wichtige Lücke in unserem Gesundheitssystem schließt.“ Bei der Spendenübergabe am 14. Februar betonte die Harl.e.kin-Mutter Ute Erber: „Aus eigener Erfahrung mit einem extrem frühgeborenen Kind (Geburt Anfang der 25. Schwangerschaftswoche mit einem Geburtsgewicht von 640 Gramm), wissen wir von inlingua München, wie wichtig eine solche Hilfe und Begleitung der Familien während und nach dem Klinikaufenthalt ist. Auf diese Weise wird den Eltern nicht nur geholfen, ihre Kinder optimal zu fördern, sondern sie werden auch bei der Bewältigung der Belastungen, die sich aus der Frühgeburt und langen Klinikaufenthalten ergeben, unterstützt, um für die Kinder langfristig ein möglichst gesundes Familienumfeld zu schaffen", sagt Ute Erber, Mutter und Geschäftsführerin der inlingua Sprachenschule.

Foto: Bild (von links nach rechts): Arno Hartung (Geschäftsführer Olympiapark München GmbH), Tänzerinnen aus dem Holiday on Ice-Ensemble, Prof. Stuart Hosie (Chefarzt Kinderchirurgie Schwabing), Prof. Reinhard Roos (Harl.e.kin e.V.), Dr. Olaf Neumann (Chefarzt Frauenklinik Schwabing).

Weitere Informationen zu Harl.e.kin e.V. unter: www.harlekin-verein.de