Wichtig: Aktuelle Infos zu Corona-MaßnahmenMehr Infos
 > Abgesagt! LaBrassBanda & Seiler und Speer

Infos kompakt

Alle Infos im Überblick

Wann
18.12.2020

19.00 Uhr

 

Kinder unter 6 Jahren erhalten keinen Zutritt zu der Veranstaltung. Kinder zwischen 6 und unter 14 Jahren dürfen nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsbeauftragten Person eingelassen werden.

Wo
Olympiahalle
Sitzplan
Veranstalter
Global Concerts GmbH
Telefon
+49 (89) 49 00 94-0
Abgesagt! LaBrassBanda & Seiler und Speer

“Für Immer Danzn Tour 2020”

Abgesagt! LaBrassBanda & Seiler und Speer

Aufgrund der aktuellen Lage muss ihre Double Headliner-Tour abgesagt werden.

Dieses Jahr ist und bleibt keine gute Zeit für einen Tanz: aufgrund des bis Ende des Jahres verhängten Verbotes von Großveranstaltungen muss die gemeinsame Double Headliner-Tour von LaBrassBanda und der österreichischen Austro-Pop Größe Seiler und Speer leider abgesagt werden. Die Tournee kann nicht verschoben werden, da beide Bands bereits für 2021 durch Konzertverlegungen aus 2020 gut gebucht sind und deshalb leider kein gemeinsamer Zeitraum gefunden werden konnte. Sieben Termine hätten die beiden Top-Acts im Dezember in ganz Deutschland spielen sollen, darunter Hamburg, Frankfurt, Köln, Leipzig, Stuttgart, Berlin und München. Als eine Art „finale dahoam“ war der Tourabschluss am 18.12. in der Münchner Olympiahalle geplant.

Ein Entschluss, den die beiden Bands nach ihrem sensationellen, ausverkauften Konzert am Münchner Königsplatz 2019 gefasst hatten. Beide zählen derzeit zur Speerspitze der hiesigen Popscene.
LaBrassBanda sind ohne Zweifel eine der erfolgreichsten Brass-Pop Bands der Welt. Was zunächst als Revolution im Süden Deutschlands begann, brachte spätestens beim Eurovision Songcontest 2013 die komplette Republik und inzwischen die halbe Welt zum „Danzn“.
Seiler und Speer – bestehend aus den beiden Musikern Christopher Seiler und Bernhard Speer – begannen als Schauspieler und Kabarettist sowie als Filmemacher, sind allerdings seit dem Erfolg ihres Debüt-Albums „Ham kummst“ (Fünffach-Platin) mit dem gleichnamigen Kult-Hit aus den Konzerthallen nicht mehr wegzudenken.
Für Dezember 2020 wollten die beiden Bands ihre bayerisch-österreichische Lebensart in ganz Deutschland verbreiten und ausleben. Jetzt kam mit dem verlängerten Verbot für Großveranstaltungen nun quasi das Tanzverbot für ihre „Danzn“-Tour.

 

Für bereits gekaufte Tickets tritt die Gutscheinlösung in Kraft.