> Vitali Klitschko vs. Dereck Chisora

Infos kompakt

Alle Infos im Überblick

Wann
18.02.2012

18:30 Uhr - Zuschauereinlass in den Innenraum und den Tribühnen

19:30 - Zuschauereinlasss in den VIP-Bereich

ca. 23:10 Uhr - WBC WM im Schwergewicht

Veranstalter
Klitschko Management Group GmbH
Telefon
+49 (0)40 25 499 460
Vitali Klitschko vs. Dereck Chisora

WBC-Weltmeisterschaft im Schwergewicht

Vitali Klitschko vs. Dereck Chisora

WBC-Schwergewichts-Weltmeister Vitali Klitschko wird seinen Titel am 18. Februar in der Olympiahalle München gegen den Engländer Dereck Chisora verteidigen.

"KlitschK.O. - Die Abrechnung!"

Dereck „Del Boy“ Chisora ist 27 Jahre alt und die Nr. 14 der unabhängigen Weltrangliste. Von 2010 bis 2011 war Chisora Commonwealth- und britischer Champion. Seinen letzen Kampf um die Europameisterschaft im Schwergewicht verlor er durch ein äußerst umstrittenes 2:1-Punkturteil gegen den Finnen Robert Helenius. Ende 2010 sollte Chisora ursprünglich gegen Wladimir Klitschko antreten, aber der WM-Kampf musste wegen einer Verletzung des Mehrfach-Champions abgesagt werden. Dereck Chisoras Kampfrekord steht bei 15 Siegen (9 KOs) und zwei Niederlagen.

Dereck Chisora: „Wladimir Klitschko ist gegen mich nicht angetreten, aber dann hole mir den WM-Gürtel jetzt eben von seinem älteren Bruder. Ich werde Vitali Klitschko zeigen, dass seine Zeit abgelaufen ist und ihn in Rente schicken. Wenn sein kleiner Bruder Wladimir danach Revanche will und sich gegen mich in den Ring traut, bin ich bereit und werde dann alle WM-Gürtel der Klitschkos nach London bringen.“

Vitali Klitschko ist 40 Jahre alt und sein Profirekord steht bei 43 Siegen, 40 davon vorzeitig bei nur zwei verletzungsbedingten Niederlagen. Klitschko hält mit 93 Prozent die beste KO-Rekord-Quote aller Zeiten im Schwergewicht. Er ist neben Legenden wie Muhammad Ali, Evander Holyfield und Lennox Lewis einer der wenigen Schwergewichtler, der dreimal einen WM-Titel holen konnte. Zuletzt schlug Klitschko den Polen Tomasz Adamek vor 43.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion von Breslau (Polen) durch TKO in der 10. Runde. In München bestreitet Vitali Klitschko bereits seinen 16. WM-Kampf.

Vitali Klitschko: „Chisora hat nicht nur in seinem letzten Kampf, den er zu Unrecht verloren hat, gezeigt, dass ihm größere Gegner sehr liegen und er im Infight seine Qualitäten ausspielen kann. Ich bin durch seine exzellente Leistung gegen Helenius gewarnt und werde mich wie immer sehr intensiv und akribisch vorbereiten und mich nicht von seinen großen Sprüchen verunsichern lassen.“

Bernd Bönte, Managing Director der Klitschko Management Group: „Wir freuen uns sehr, dass wir nach vielen Jahren wieder eine Veranstaltung in München durchführen werden. Nach der Renovierung ist die Olympiahalle eine der schönsten Arenen in Deutschland und ich bin mir sicher, dass wir zusammen mit unserem TV-Partner RTL den Zuschauern einen unvergesslichen Abend bieten können.“