Important: Current information on our corona measuresMore Info
1

 

50 Jahre Olympische Spiele – 50 Jahre Olympiapark – 50 Jahre Begegnungsort

1972: Ganz München war Olympia. Die Stadtgesellschaft und die Welt erlebten ein denkwürdiges und geschichtsträchtiges Ereignis, zu dem wunderbare Momente gehörten, wie leider auch der Schrecken eines ungeheuerlichen Attentats.

2022: Zum 50. Jubiläum der Olympischen Spiele wird all dem gedacht, mit einem Programm, bei dem Sie verschiedenste Veranstaltungen, Ausstellungen und Angebote zu den Themen Sport, Kultur, Design, Architektur, Erinnerungskultur und das Miteinander in der Demokratie - im öffentlichen und digitalen Raum – erleben können.

2072: Das Jubiläumsprogramm thematisiert natürlich die Vergangenheit und Gegenwart. Aber auch der Blick in die Zukunft wird vielerorts zu sehen und zu erleben sein. 

Der Olympiapark wird – wie so oft seit 1972 – Dreh- und Angelpunkt vieler Events und Angebote sein und einmal mehr Begegnungsort für die Münchnerinnen und Münchner und Menschen aus aller Welt.

1

Eine Ausstellung - drei Orte

4

Der Olympiapark ist ein visionäres Gesamtkunstwerk, das die Herzen der Menschen im Sturm erobert. Mit seiner Funktionalität und Angeboten ist er eine Größe im Veranstaltungs-, Freizeit- und Tourismusbereich Münchens. Eine Ausstellung – drei Orte: Zum Jubiläum präsentieren wir eine dezentrale Ausstellung, bei der sich die einzelnen Teile in den Kanon der existierenden Locations integrieren. Themen sind die Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Ab Mitte Februar wird im Olympiastadion auf 22 Stelen die Historie des Stadions thematisiert und auf dem Olympiaturm ein Open Space entstehen, der einen visionären Blick auf Events der kommenden Jahre wirft. Dritter Teil ist der Jubiläumspavillon, der in der Optik von 1972 im Olympiasee errichtet wird. Thema hier ab Ostern bis Herbst: der Rückblick auf die Spiele 1972 und der Ausblick auf die Zukunft des Sports. Zudem wird er als zentrale Anlaufstelle dienen, sowie Raum für Begegnungen und Diskussionen bieten.

3

Events im Olympiaturm und der Münchner Weitblick 

Die Aussicht von Münchens höchstem Gebäude ist einzigartig und ein Höhepunkt beim Besuch des Parks. Aber der Olympiaturm kann noch mehr! Ab Mitte Februar wird die geschlossene Plattform in 186 Metern Höhe Schauplatz für ein abwechslungsreiches, diverses Eventprogramm, das verschiedenste Formate beinhaltet: Von DJ-Sessions, über kreative Workshops bis hin zu Yoga-Sessions. Talkrunden auf nicht nur wortwörtlich höchstem Niveau werden zudem ab Mitte März den Kalender füllen. Unter dem Motto „Münchner Weitblick“ wird unsere Geschäftsführerin, Marion Schöne, zu monatlichen Gesprächsrunden einladen. Dabei werden Gäste und Experten aus verschiedenen Disziplinen sich über aktuelle politische und gesellschaftliche Themen austauschen, wie zum Beispiel über Events der Zukunft, Women Empowerment oder Inklusion im Sport.

4

European Championships Munich 2022

Neun Europameisterschaften unter einem Dach – mit den European Championships Munich 2022 heißt München die größte Sportveranstaltung seit den Olympischen Spielen 1972 willkommen und stellt die ehemaligen olympischen Austragungsorte in den Mittelpunkt des Events. Vom 11. bis 21. August 2022 gehen über 4.700 Athletinnen und Athleten in den olympischen Sportarten Beachvolleyball, Kanu-Rennsport, Klettern, Leichtathletik, Radsport, Rudern, Tischtennis, Triathlon und Turnen an den Start. Die Europameisterschaften im Kanu-Rennsport und Rudern werden dabei durch paralympische Wettbewerbe vervollständigt. Europas Sportelite und 177 Medaillenentscheidungen garantieren spannende und hochkarätige Wettkämpfe. Mit dem Nachhaltigkeitskonzept Count & Last wird das olympische Vermächtnis innovativ fortgeführt und vor allem bei den Themen Inklusion und Nachhaltigkeit, neue Maßstäbe gesetzt. Zudem dürfen Sie sich auf ein besonderes Rahmenprogramm freuen: „The Roofs – Festival of Munich 2022“. Das Festival der Vielfalt und Überraschung bietet einen Mix aus Musik, Kultur, Kunst, Food und vielem mehr und macht Ihren Besuch zu einem ganzheitlichen, unvergesslichen Erlebnis.

Mehr Informationen auf munich2022.com.

3

Festival des Spiels, des Sports und der Kunst im Olympiapark

Vom 1. bis 9. Juli 2022 wird das Gelände rund um den Olympiasee Schauplatz des kulturellen Highlights des Jubiläumsjahres: dem Festival des Spiels, des Sports und der Kunst, des Kulturreferates München. Die Olympischen Spiele in München setzten auf das Spiel als Verbindung zwischen Sport, Kunst und den verschiedenen Aspekten der Gesellschaft. Dem visionären und demokratischen Geist der Spiele entsprechend erwartet Sie ein vielseitiges Programm: inklusiv statt exklusiv, spielerisch, offen für alle und kostenfrei. Dazu gehören Höhepunkte wie die Eröffnungsfeier am 1. Juli, die Große Parade am 2. Juli, die Münchner Sportspiele 22 am 2. und 3. Juli sowie vom 1. bis 9. Juli Performances und Installationen zeitgenössischer Künstler:innen und Projekte der Stadtviertel.

Jubiläums-Highlights im Olympiapark

2

Ab 17.02.2022 wird auf der geschlossenen Plattform des Olympiaturms ein Open Space entstehen, der sich vor allem mit der Zukunft von Veranstaltungen beschäftigen wird.

1

Ab 01.02.2022 wird im Olympiastadion auf 22 Stelen die bewegte 50-jährige Geschichte des Olympiastadions thematisiert werden.

2

Ab Mitte Februar können Sie den schönsten Sonnenaufgang der Stadt bei wöchentlichen Yoga-Sessions genießen. Außerdem wird es zahlreiche Mal-, Tanz-, Foto-, sowie weitere kreative Workshops geben. Dies und vieles mehr wartet auf dem Olympiaturm auf Sie.

3

Ab Mitte März wird die Geschäftsführerin der Olympiapark München GmbH, Marion Schöne, zu den monatlichen Gesprächsrunden auf der Besucherebene in 180 Metern Höhe einladen. Bei den Talkrunden werden Gäste und Experten aus verschiedenen Disziplinen sich über aktuelle politische und gesellschaftliche Themen austauschen, wie zum Beispiel über Events der Zukunft, Gesundheit und Sport, Mobilität in München, Women Empowerment oder Inklusion im Sport. 

Ein Stück Olympia 1972 für Zuhause

2

Waldi – das Comeback zum 50-jährigen Jubiläum

Seine Nachfolger hießen Amik, Mischa und Eagle Sam, aber Waldi war das erste – das erste offizielle Maskottchen Olympischer Sommerspiele der Neuzeit. Entworfen wurde der farbenfrohe Dackel von der Graphikerin Elena Winschermann, die zum Büro des Olympia-Designers Otl Aicher gehörte. Der Geschichte nach hatte der damalige NOK-Chef Willi Daume die Idee, einen Dackel als Maskottchen zu verwenden. Denn diesem Hund wurde Beweglichkeit und Widerstandsfähigkeit nachgesagt. Auch galt er als ein typisches Haustier der Münchner Bürger:innen. Zum 50-jährigen Jubiläum werden wir Waldi in einer limitierten, lizensierten Auflage in den Sommermonaten 2022 im Souvenirshop im Olympiaturm sowie im Olympiapark-Webshop zum Verkauf anbieten.

2

Voller Dynamik, leicht und heiter – Olympia-Poster neu aufgelegt

Heiter sollten sie wirken. Leicht. Unbeschwert. Die Farben, die Otl Aicher und sein Designer-Team für die Sommerspiele von München entwarfen. Luftige Pastelltöne als Gegensatz zum martialischen Bombast-Design von Hitlers Nazi-Spielen 1936 in Berlin. In einer Fabrikhalle in Garching-Hochbrück tüftelte Aichers Grafiker-Team an der optischen Corporate Identity der Spiele von 1972. Und genau an diesem Erscheinungsbild, so beschloss es das OK, sollte sich auch die Sportposterserie orientieren, mit der jede der 21 olympischen Sommersportarten beworben werden sollte. Zehn der 21 Motive werden wir in limitierter Auflage ab Mitte Februar im Souvenirshop im Olympiaturm sowie im Olympiapark-Webshop zum Kauf anbieten.

 

Über alle Angebote des Jubiläumsjahres in ganz München können Sie sich zudem auf muenchen1972-2022.de informieren.

 

Die Gesamtkoordination des Jubiläumsprogramms liegt beim Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Die Olympiapark München GmbH ist als städtische Tochter wichtigste Partnerin. Zahlreiche weitere Institutionen und Organisationen tragen zum Programm bei.