Wichtig: Aktuelle Infos zu Corona-MaßnahmenMehr Infos

Presseinformationen

< Der Münchner Sommernachtstraum 2020: die nächste Sommernacht zum Träumen
24.01.2020

SAP Garden – Errichtung provisorischer Baustraßen


Gemeinsame Pressemitteilung vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung und der Olympiapark München GmbH, OMG.

Die Red Bull Stadion München GmbH hat im Spätherbst 2019 den Bauantrag für die Baugenehmigung des SAP Gardens im Münchner Olympiapark eingereicht. Der Name SAP Garden steht für die neue Arena als zukünftige Spielstätte für die Eishockey-Heimspiele des EHC Red Bull München (RBM) und die Begegnungen der Basketballmannschaft des FC Bayern München (FCBM). Darüber hinaus wird sie insbesondere auch der Landeshauptstadt München für Breitensport (Öffentlichkeit, Schulen, Vereine, Leistungssport) zur Verfügung stehen.

Bereits während des derzeit laufenden komplexen Baugenehmigungsverfahrens konnte am 13. Januar 2020 mit den vorbereitenden Aushubarbeiten auf dem Grundstück des ehemaligen Radsportstadions im Münchner Olympiapark begonnen werden. Bis Ende Februar werden provisorischen Baustraßen mit Gehwegen und einem Fußgängerübergang errichtet, wofür begleitende Baumfällarbeiten notwendig werden. Hierfür liegt eine Teilbaugenehmigung vor. Ab Mitte April führen die Baumaßnahmen zu einer temporären Umleitung der Buslinie 144 über die südliche Parkharfe.

Der Olympiapark ist als Emsemble seit 1998 in der Denkmalliste der Landeshauptstadt München als architektonisches, landschaftsplanerisches und gestalterisches Gesamtkunstwerk eingetragen. In Abstimmung mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, der Lokalbaukommission und der ökologischen Baubegleitung wurden die notwendigen Baumfällungen auf ein Minimum reduziert. Im Zuge der Fertigstellung des Bauvorhabens werden die provisorischen Straßen zurückgebaut, die Freiflächen wiederhergestellt und entsprechende Baumersatzpflanzungen werden nach den Vorgaben des Parkpflegewerks umgesetzt.

Bildmaterial dazu gibt es unter muenchen.de/plan-presse