Do 07.12. - So 10.12.2006

Nokia Night of the Proms-689

Classic meets Pop

Es ist eine Sansation: Ike Turner und Miriam Stockley tretten bei der Nokia Night Of The Proms 2006 auf! Der Vater des Rock´n´Roll und die himmlische Stimme komplettieren das diesjährige Programm. Die Stars 2006 sind außerdem Mike Oldfield, Orchestral Manoeuvres In The Dark (OMD), Chico & The Gypsies und Tony Henry.

Mit Ike Turner holt die Nokia Night Of The Proms eine Legende der Musikgeschichte auf die deutschen Bühnen zurück. Kein anderer Musiker hat mit seinem Schaffen solche Akzente in der frühen Entwicklung des Rock´n´Roll gesetzt wie der inzwischen 75jährige Musiker aus Clarksdale, der von Rockhistorikern als „Vater des Rock & Rolls“ bezeichnet wird.  

Turners Karriere begann Anfang der 50er Jahre als Boogie-Woogie Spieler im West Memphis Club, wo „blacks only“ Zutritt hatten. Ein junger, weißer Lastwagenfahrer schlich sich oft herein und versteckte sich neben dem Klavier, um Ikes Boogie-Woogie Stil in Armen und Beinen zu beobachten. Dieses Kind war niemand geringeres als Elvis Presley. Die Liste der historischen Sessions unter anderem mit Elmore James, B.B.King, Buddy Guy und anderen Berühmtheiten aus Blues, Rock und R&B ist überwältigend. Turner ist auch bekannt dafür, Künstler wie Howlin` Wolf, Little Walter, Muddy Waters und Little Milton entdeckt und mit ihnen zusammengearbeitet zu haben. Die Rockdiva der 60er Jahre, Janis Joplin, hat Turner wegen Gesangsstunden aufgesucht. Der damals noch nicht bekannte Jimi Hendrix spielte eine Weile bei Turners Band, den „Kings of Rhythm“.  Es ist kaum zu glauben, aber Ike feuerte ihn damals wegen seiner ständigen unkontrollierten Feedbacks. Eine anderes bemerkenswertes Talent, Annie Mae Bullock, ein talentiertes neues Gesicht, wurde von ihm trainiert, choreographiert und umgestylt. Er entwarf ein neues Image und aus Annie wurde Tina Turner.

Zu seinen bekanntesten  Aufnahmen gehören Klassiker wie „A Fool In Love“, “It’s Gonna Work Out Fine”, “I’m Blue”, “I Wanna Take You Higher”, “Nutbush City Limits”, “River Deep – Mountain High” und “Proud Mary”. Von 1951 bis 1976 hat Ike hunderte von Songs und Duzende Alben aufgenommen, während er erfolgreich durch die Welt tourte. Sein Jubiläumsalbum „Here and Now“ war seine erste kommerzielle Veröffentlichung nach 23 Jahren. Das Debüt auf Ikon Records wurde bejubelt, erntete große Anerkennung und erhielt 2001 eine Grammy-Nominierung in der Kategorie „Bestes traditionelles Blues Album“.

Miriam Stockley ist die weibliche Stimmer der Nokia Night Of The Proms 2006. Den meisten Fans ist sie als Sängerin von „Adiemus“ bekannt, dessen Album „Songs of Sanctuary“ Miriams Stimme krönte und zum meistverkauften Album für zeitgenössische Klassik in den 90er Jahren machte. Miriam Stockley stand in ihrer Heimat Südafrika zusammen mit ihrer Schwester bereits im Kindesalter auf der Bühne und veröffentlichte schon damals mehrere Hit-Alben in Süd Afrika. Mit Anfang zwanzig ging Stockley nach England, um sich voll ihrer musikalischen Karriere zu widmen und arbeitete als Background-Sängerin für Größen wie Tina Turner, Freddie Mercury, Tom Jones, Kylie Minogue, Ronan Keating und George Michael. Ihr drittes Soloalbum wird Ende 2006 erscheinen. Bei der Night Of The Proms wird Sie an der Seite von Mike Oldfield die weiblichen Songparts seiner Titel präsentieren und darüber hinaus Einblicke in ihr kommendes Album geben.

 
Dez
07
20:00 Uhr
undefined

Lust auf mehr?Alle Veranstaltungen