Fr 13.10.2006

Placebo-780

Die Ikonen des Brit.Alternative auf Deutschlandtour

Bei ihren umjubelten Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park entpuppten sich Placebo als heimlicher Headliner. Ihre Show wollten genauso viele Besucher sehen wie die der ganz großen Zugpferde Depeche Mode, Guns’N Roses oder Metallica.

Dabei war die Placebo-Euphorie so erstaunlich gar nicht, hat sich das Trio um den charismatischen Frontmann Brian Molko doch längst zu einem der größten und besten Alternative-Acts dieses Planeten entwickelt. Placebo sind keine Sensation mehr, sondern längst eine Klasse für sich, die sich im Laufe der Jahre fest in der Popwelt etabliert hat. Als Placebo 1996, zwei Jahre nach ihrer Gründung, das unbetitelte Debütalbum veröffentlichten, flogen ihnen - vor allem aus dem Lager von Cure-Fans und Glam-Rockern - schnell die Herzen zu, auch wenn manchen das androgyne Auftreten von Frontmann Brian Molko etwas suspekt war. Dass Hits wie ´36 Degrees´, ´Bruise Pristine´ oder ´Nancy Boy´ keine Eintagsfliegen waren, zeigte dann 1998 ´Without You I´m Nothing´, ein unschlagbares Meisterwerk des melancholischen Britpop. Selbst David Bowie war schwer beeindruckt und sang mit Molko im Duett den düsteren Titeltrack. Placebo hatten ihren Platz in der Musikgeschichte hier bereits sicher.   Im Sommer 2004 zogen sie sich nach Südfrankreich zurück, um mit Dimitri Tikovoi das aktuelle Album ´Meds´ vorzuproduzieren.  ´Statt möglichst dick aufzutragen, machten wir alles so simpel wie möglich und verzichteten auf Effekthascherei.´, erzählt Molko. Der Mut zur Einfachheit hat sich gelohnt. ´Meds´ ist so ungeschminkt, berührend und tiefgehend, wie sich die Band seit ´Without You I´m Nothing´ nicht mehr präsentiert hat. Und dabei musikalisch so überzeugend, wie man es von einer weltweit gefeierten Band erwarten darf. ´Wir haben in den letzten Jahren viel dazugelernt, die Band ist live enorm gewachsen´, resümiert Stefan Olsdal. ´Bei der letzten Tour waren fünf Musiker auf der Bühne, was Brian und mir die Freiheit eröffnete, mehr Showelemente einzubringen.´ Konzerte von Placebo waren schon immer ein klangliches und visuelles Ereignis. Das wissen nicht nur die Glücklichen, die die Gastspiele bei Rock am Ring und Rock im Park, wo Placebo ein Rockspektakel der Extraklasse ablieferten, miterlebt haben, sondern auch Tausende von Fans vor den TV-Geräten. Die Übertragung der Placebo-Show hatte nämlich bei weitem die höchsten Einschaltquoten von allen aufgezeichneten und in die Wohnzimmer gesendeten Gigs. Und dem Geschmack der Fans sollte man ruhig vertrauen.
Okt
13
20:00 Uhr
undefined

Lust auf mehr?Alle Veranstaltungen