Fr 30.01.2009

Reamonn

Im Zeichen des Rocks

Auf der Suche nach perfekten Akkorden, Melodien und Songs haben Reamonn ihren eigenen Stil gefunden, mit dem sie sich an der Spitze des europäischen Rockgeschehens etablierten. Charismatische Bühnenpräsenz gepaart mit perfekter Technik, das sichere Gespür für Hits und eine einnehmende Natürlichkeit zeichnen das deutsch-irische Quintett aus.

Mehr als 100.000 Fans hatten Reamonn auf ihrer letzten Tournee gefeiert. Ihre vier vorangegangen Studioalben „Tuesday“, „Dream No 7“, „Beautiful Sky“ und „Wish“ sowie Single-Erfolge wie „Supergirl“, „Josephine“, „Star“, „Alright“, „Promise“ oder „Tonight“ erreichten erstaunliche drei Millionen verkaufte Tonträger. Reamonn profilierten sich damit als eine der herausragenden Rockbands der vergangenen zehn Jahre und wurden so zum Inbegriff von Beharrlichkeit, Beständigkeit und Kontinuitt. Sänger/Gitarrist Rea(monn) Garvey, Gitarrist Uwe Bossert, Schlagzeuger Mike „Gomezz“ Gommeringer, Bassist Phillip Rauenbusch und Keyboarder/Saxophonist Sebastian Padotzke sind trotz ihrer Popularität bodenständige Typen geblieben. Sie wissen genau, wem sie das erfolgreiche Jahrzehnt seit ihrer Gründung verdanken: ihren loyalen Fans, die ihre Karriere von Anfang an begleitet haben. Mit ihrem vierten Album „Wish“, das sie Ende 2005 in Los Angeles aufnahmen, wagten sie sich aufs internationale Parkett. Seither werden sie nicht mehr nur als eine deutsche Band mit irischem Sänger (oder umgekehrt) angesehen, sondern als globaler Player, der ein möglichst breites Publikum jenseits aller Grenzen, Sprachen und Kulturen erreichen will. Schubladen wie „Alternative Rock“ sind sie längst entwachsen. Sie bestechen mit kompaktem Sound,  kraftvollen Gitarren-Licks, euphorisch-dramatischen Melodien und einem hymnischen Gesang in überragender Leadsänger-Manier. Rea Garvey klingt leidenschaftlich, romantisch und rau zugleich, seine Band unterstützt ihn abgeklärt, selbstbewusst und variantenreich.


Ihr umfangreiches Repertoire pendelt gekonnt zwischen harten, energetischen Rocksongs voller Pathos und Drive, epischen Balladen und eingängigem Pop mit oftmals folkigen Zwischentönen. Reamonns leidenschaftliches Set transportiert Enthusiasmus und Energie pur.  Die prosaischen Texte reflektieren Träume und Wünsche, mit denen sich das Publikum identifizieren kann. Da geht es um das kleine Glück, um Familie, Kinder und Freunde und um die große, alles erfüllende Liebe. Ein Ideal, das sich wie ein roter Faden durch das gesamte Werk zieht.
Und das werden die Fünf 2009 live ausgiebig zelebrieren. Unter anderem bei dem Konzert in der Münchner Olympiahalle, bei dem sich die großen Hits und die neuen Songs voll entfalten können.  
Jan
30
20:00 Uhr
undefined

Lust auf mehr?Alle Veranstaltungen